§ 1 Grundsatz
Diese Beitragsordnung ist nicht Bestandteil der Satzung. Sie regelt die Beitragsverpflichtungen der Mitglieder sowie die Gebühren und Umlagen. Sie kann nur von der Mitgliederversammlung des Vereins geändert werden.

§ 2 Beschlüsse
1. Über die Höhe und Fälligkeit der Mitgliedsbeiträge und Umlagen entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit. Über die Höhe und Fälligkeit der der Gebühren entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit.
Gebühren können erhoben werden für die Finanzierung besonderer Angebote des Vereins, die über die allgemeinen mitgliedschaftlichen Leistungen hinausgehen.
Umlagen können erhoben werden bei einem besonderen Finanzbedarf des Vereins, der nicht mit den allgemeinen Etatmitteln des Vereins gedeckt werden kann, insbesondere für die Finanzierung von Baumaßnahmen und Projekten. Umlagen können bis zur Höhe des Zweifachen des jährlichen Mitgliedsbeitrages festgesetzt werden.
2. Die festgesetzten Beträge gelten ab dem 1. Januar des Jahres, in dem der Beschluss gefasst wurde. Durch Beschluss der Mitgliederversammlung kann auch ein anderer Termin festgelegt werden.

§ 3 Beiträge
Beitragsklassen, Mitgliedsformen, Jahres-Beitragshöhe in EUR
– 01  Kinder bis 14 J………………………………………………………………………………………60,00 €
– 02  Jugendliche 14 – 18 J…………………………………………………………………………….80,00 €
– 03  Erwachsene ab 18 J…………………………………………………………………………….180,00 €
– 04  Ehepaare/eingetr. Lebenspartnersch. ohne Kinder……………………………270,00 €
– 05  Ehepaare/eingetr. Lebenspartnersch. mit Kindern bis 18 J ……………….350,00 €
– 06  Junge Erwachsene 18-27 J in Ausbildung, BFD, FSJ, Studenten……………100,00 €
– 07  Fördernde (passive) Mitglieder…………………………………………………………….30,00 €
– 08  Jahres-Sonderbeiträge für aktive Neumitglieder jeweils ein halber Jahresbeitrag
– 09  vom Vorstand beitragsfrei gestellte passive Mitglieder…………………………..0,00 €
– 10  Ehrenmitglieder  …………….………………………………………………..…………………….0,00 €
– 11   Aktive Mitglieder anderer Tennisvereine (mit Nachweis)………………………60,00 €

    1. Für die Beitragshöhe ist der am Fälligkeitstag bestehende Mitgliederstatus
      maßgebend.
    1. Ermäßigte Beitragsformen der Beitragsklasse 06 müssen beantragt, die Be-
      gründung mit entsprechenden Unterlagen nachgewiesen werden. Der Vor-
      stand entscheidet über die Einstufung im Rahmen der von der Mitglieder-
      versammlung vorgegebenen Beträge.
    1. Änderungen der persönlichen Angaben sind dem Vorstand schnellstmöglich
      mitzuteilen, insbesondere bei Inanspruchnahme der Beitragsklasse 06
    1. Der Mitgliedsbeitrag enthält die Beiträge für u.a. die Sportversicherung, die
      Verwaltungsberufsgenossenschaft und die Tennisverbände.
    1. Mitgliedsbeiträge, Gebühren und Umlagen werden im SEPA-Lastschriftverfah-
      ren eingezogen. Das Mitglied hat sich hierzu bei Eintritt in den Verein zu ver-
      pflichten, ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen sowie für ein ausreichende
      Deckung des bezogenen Kontos zu sorgen.
      Der Einzug erfolgt:
      –  für Beitragsklassen 01 bis 06 in zwei Halbjahresbeträgen jeweils in der Mitte
      der ersten Woche im April Oktober eines jeden Jahres
      –  für Beitragsklasse 07 in der Mitte der ersten April-Woche eines jeden Jahres
      –  für Beitragsklassen 08 nach schriftlicher Zuteilung der SEPA-Mandatsreferenz
      –  für Beeitragsklasse 11 am 14. Werktag nach der Anmeldung
      Die taggenauen Einzugstermine zu den Beitragsklassen 01 bis 07 werden jährlich
      mit dem ersten Informationsschreiben bekanntgegeben.
    1. Die Aufnahme Minderjähriger bedarf der Zustimmung der gesetzlichen Vertreter,
      die mit dem minderjährigen Mitglied für die Entrichtung des Mitgliedsbeitrages
      dem Verein gegenüber gesamtschuldnerisch haften.
    1. Weist das Konto eines Mitglieds zum Zeitpunkt der Abbuchung des Beitrages/
      der Gebühren/ der Umlage keine Deckung auf bzw. wurde der Betrag zurück-
      gebucht, so haftet das Mitglied dem Verein gegenüber für sämtliche dem Verein
      mit der Beitragseinziehung sowie eventuelle Rücklastschriften entstehende Kos-
      ten. Dies gilt auch für den Fall, dass ein bezogenes Konto erloschen ist und das
      Mitglied dies dem Verein nicht mitgeteilt hat. Der Verein kann durch den Vor-
      stand weiter ein Strafgeld bis zu € 50,00 je Einzelfall verhängen.
    1. Für in der Familienmitgliedschaft beitragsfreie Kinder/Jugendliche muss der
      Traineranteil gezahlt werden.
    2. Der Vorstand kann passive Mitglieder, die aktiv im Vorstand mitarbeiten bzw.
      diesen unterstützen, von der Beitragszahlung freistellen (Beitragsklasse 09).
    3. Der Vorstand ist ermächtigt, Beiträge auf Antrag zu stunden, zu ermäßigen
      oder zu erlassen. Ein Rechtsanspruch auf Ratenzahlung und / oder Stundung
      der Beitragsschuld besteht nicht.
  1. Die Mitglieder der Beitragsgruppe 11 (Jahres-Gast-Mitgliedschaft) dürfen die
    Einrichtungen des TC nutzen. Sie haben aber kein Stimmrecht.

    § 4 Gebühren
    1. Sommer-Jugendtraining mit Trainer auf dem Tennisplatz……………….60,00 €
    2. Winter-Jugendtraining mit Trainer in einer  Tennis-Halle……………….120,00 €
    3. Für jede nicht geleistete Arbeitsstunde………………………………………….. 12,00 €
    4. Für zusätzliche Trainings-Angebote können gesonderte Gebühren erhoben
    werden, die im Einzelnen festzulegen sind.

    § 5 Vereinskonten

    Gläubiger-Ident-Nr.:………..DE60 ZZZ0 0000 1065 59
    Konto allgemein IBAN:……DE49 5335 0000 0063 0049 52
    Kreditinstitut:………………….Sparkasse Marburg-Biedenkopf
    Überweisungen auf ein anderes Konto, z.B. Konto des Förderkreises, sind nicht
    zulässig und werden nicht als Zahlungen anerkannt.

    Die geänderte Beitragsordnung wurde gemäß Vereinssatzung § 10 am 01.03.2019
    von der Mitgliederversammlung beschlossen. Sie wird nach Beschlussfassung sofort gültig.

Stadtallendorf, 01.03.2019   gez. Steffen Kostial     gez. Achim Czaja